A | A | A   Schriftgrösse

Basislager

Im Naturpark Weissensee in den Gailtaler Alpen, (Kärnten, Österreich) auf 1400 m SH unterhält Respect to Wildlife ein Basislager für die Freilandforschung. Ein Indianertipi hat sich dafür 12 Jahre lang bestens bewährt. Dieses Quartier dient praktizierenden Studenten ebenso wie den beiden Projektleitern, der Diplomzoologin Manuela Siller und dem Wildtier-Verhaltensforscher Hans Peter Sorger. Das Lager wird ganzjährig, besonders aber im Winter genutzt. Eine Gasheizung ist - bei mitunter 25 Grad Minus - dafür unbedingt vonnöten.
Modernste Technik wie z.B. Richtmikrofone und CD Aufnahmegeräte kommen zum Einsatz, Lauschangriffe erfolgen im Sommer sowie im Winter, vor allem aber in der Paarungszeit der Luchse denn mit einer besonderen Software können die faszinierenden "Ranz-Laute" jedem einzelnen Luchs zugeordnet werden.

Klicken Sie auf das Bild, um es größer darzustellen.

Fotos Basislager mit freundlicher Genehmigung von www.weissensee-info.com.

Gönnen Sie sich ein besonderes Naturerlebnis!

Exkursionen in die Welt der außergewöhnlichen Artenvielfalt im Naturpark Weissensee
Informationen + Anmeldung

Wildtier-Verhaltensforschung

Interessengruppe zur Förderung der Koexistenz zwischen Mensch und Wildtieren, von Artenschutz und dem Erhalt der biogenen Basis.

Wenn auch Sie die Arbeit von Respect to Wildlife unterstützen möchten geben wir Ihnen gerne unsere Bankverbindung an:

Österreich:
Volksbank Gailtal eG
Konto-Nr. 367 5188 0000
BLZ 44400

 

Titelfoto H.P. Sorger

© Respect to Wildlife 2017